Startseite Biografie Themen Impressum
Logo Thomas Mann

Thomas Mann

Katia Mann

Wer war die Frau an seiner Seite?

Thomas Mann

Katia Mann, geborene Katharina Hedwig Pringsheim, war eine deutsche Schriftstellerin und die Ehefrau des berhmten deutschen Schriftstellers Thomas Mann. Sie wurde am 24. Juli 1883 in Feldafing am Starnberger See geboren und starb am 25. April 1980 in Kilchberg bei Zrich.

Katia und Thomas Mann lernten sich 1904 kennen und heirateten im Jahr 1905. Sie hatten sechs Kinder, darunter Erika, Klaus und Golo Mann, die alle als Schriftsteller und Intellektuelle bekannt wurden.

Katia Mann untersttzte ihren Mann in seiner schriftstellerischen Arbeit und war selbst eine talentierte Schriftstellerin. Sie verffentlichte mehrere Bcher, darunter den Roman "Kmpfe und Ziele" (1925) sowie zahlreiche Essays und Aufstze.

Whrend der Zeit des Nationalsozialismus emigrierte das Ehepaar Mann zunchst in die Schweiz und spter in die USA. Nach dem Krieg kehrten sie nach Europa zurck und lieen sich in Kilchberg bei Zrich nieder, wo sie bis zu ihrem Tod lebten.

Sie war eine bedeutende Persnlichkeit im intellektuellen Leben Deutschlands und Europas des 20. Jahrhunderts und eine wichtige Untersttzerin ihres Mannes in seiner Arbeit.

Wie lernte Sie Thomas Mann kennen?

Katia Mann lernte Thomas Mann im Jahr 1904 auf einer Ferienreise nach Bad Tlz kennen. Thomas Mann war damals 28 Jahre alt und bereits ein bekannter Schriftsteller, whrend Katia Pringsheim erst 21 Jahre alt war und noch am Anfang ihrer literarischen Karriere stand. Die beiden verliebten sich ineinander und heirateten im Jahr 1905.

Die Familie von Katia Mann, geborene Pringsheim, war eine angesehene und wohlhabende jdische Familie in Mnchen. Ihr Vater, Alfred Pringsheim, war ein bekannter Mathematiker und Kunstsammler, der auch als Mzen ttig war. Ihre Mutter, Hedwig Pringsheim, war eine talentierte Musikerin und Schriftstellerin. Die Familie gehrte zum intellektuellen und knstlerischen Kreis um die Knstlerkolonie in Schwabing und war eng mit vielen bedeutenden Persnlichkeiten der Zeit verbunden, darunter der Schriftsteller Frank Wedekind und der Komponist Richard Strauss.

Katia Mann war das vierte von insgesamt fnf Kindern und wurde in dieser knstlerisch und intellektuell geprgten Familie grogezogen. Sie selbst war eine begabte Schriftstellerin und verffentlichte mehrere Romane und Essays. Ihr lterer Bruder, Klaus Pringsheim, war ein bekannter Musikwissenschaftler, und ihre jngere Schwester, Erika Mann, wurde ebenfalls eine bekannte Schriftstellerin und Kabarettistin.

Was passierte mit ihrer Familie whrend der NS-Zeit?

Whrend der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Familie von Katia Mann, geborene Pringsheim, aufgrund ihrer jdischen Herkunft verfolgt und diskriminiert. Viele Familienmitglieder mussten Deutschland verlassen oder wurden in Konzentrationslager deportiert und ermordet.

Katia Mann und ihr Mann Thomas Mann, der ebenfalls als regimekritischer Schriftsteller galt, verlieen Deutschland im Jahr 1933 und lebten in den folgenden Jahren in der Schweiz und spter in den USA im Exil. In dieser Zeit blieben sie in engem Kontakt mit vielen Familienmitgliedern, die in Deutschland zurckgeblieben waren und unter der NS-Diktatur litten.

Katias Bruder Klaus Pringsheim, der als Musikwissenschaftler und Komponist bekannt war, emigrierte ebenfalls aus Deutschland und lebte spter in den USA. Ihr Vater, Alfred Pringsheim, starb 1941 in Theresienstadt, einem Konzentrationslager in der Tschechoslowakei. Ihre Mutter, Hedwig Pringsheim, konnte nach dem Krieg nach Mnchen zurckkehren und starb dort 1952.

Katia Mann und ihr Mann Thomas Mann setzten sich nach dem Krieg aktiv fr die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus ein und wurden zu wichtigen Stimmen in der deutschen und europischen Nachkriegsgesellschaft. Ihre Familie wurde zu einem Symbol fr die Verfolgung und den Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur.


Friedrich-von-Schiller.net
Gotthold-Ephraim-Lessing.net
Johann-Wolfgang-Goethe.net